Robot Recruiting – Automatisierte Personalbeschaffung im Kampf gegen den Fachkräftemangel

Gepostet am in KategorienBot, Wissen

Im “War for talents” wird das Recruiting immer mehr zu einer Herausforderung. Es wird zunehmend schwieriger, passende Mitarbeiter zu finden, um offene Stellen möglichst schnell besetzen zu können. Netzwerke wie Xing oder LinkedIn geben bereits die Möglichkeit, direkt nach geeigneten Talenten Ausschau halten zu können, jedoch benötigt das “Durchsuchen” der Plattformen viel Zeit. Dabei bietet das Zeitalter der Digitalisierung so viele Möglichkeiten. Künstliche Intelligenz und Algorithmen finden bereits in vielen Bereichen Anwendung, jedoch ist in der Personalbeschaffung noch viel offenes Potenzial. Doch was bedeutet es, intelligente Technologien einzusetzen? Werden menschliche Recruiter bald überflüssig? Wir wollen klären, wie das sogenannte Robot Recruiting in der Praxis aussehen kann und welche Vor- und Nachteile sich dadurch ergeben.

  • automatisierte Analyse und Vorauswahl von Bewerbungsunterlagen
  • diskriminierungsfreie Bewertung
  • kürzere Bearbeitungszeiten
  • Hemmschwellen bei Bewerbern durch Chatbots verringern
  • Robot Recruiting als Vorteil im Wettkampf um Fachkräfte

Robot Recruiting als Unterstützung in der Personalbeschaffung

Die Digitalisierung schreitet schnellen Schrittes voran und bietet auch im Bereich der Personalbeschaffung viele Einsatzmöglichkeiten. Das bedeutet jedoch nicht, dass Maschinen die zuständigen Menschen ersetzen werden. Im Gegenteil: Sie unterstützen sie, indem zeitaufwendige Routine-Aufgaben übernommen werden, sodass sich die Recruiter wichtigeren Aufgaben zuwenden können. So gibt es bereits Softwarelösungen, welche Lebensläufe, Anschreiben oder Arbeitsproben analysieren und bereits eine erste Sortierung vornehmen, indem diese Dokumente nach vorher festgelegten Kriterien und Fähigkeiten durchsucht werden. Dabei wird ein Medienbruch vermieden. Somit liegen dem Personaler anschließend alle Daten zu Weiterverarbeitung weiterhin digital vor – sinnloses Abtippen von Daten wird überflüssig.

Entscheidungen in der Personalbeschaffung werden durch Automation objektiver

Wenn man jedoch darüber nachdenkt, dass beim Robot Recruiting eine Maschine darüber entscheidet, wie attraktiv ich für eine Stelle bin, sinkt bei Vielen die Begeisterung für diese modernen Technologien. Wie soll eine Maschine auch wissen, ob ich zum Unternehmen passe? Dabei wird ein entscheidender Vorteil jedoch häufig vergessen: Ein Roboter diskriminiert nicht. Er sucht nach relevanten Kenntnissen, welche für den Job notwendig sind, ohne sich von Geschlecht, Hautfarbe oder anderen irrelevanten Kriterien beeinflussen zu lassen. So objektiv wird kaum ein menschlicher Personaler entscheiden.

Genauso muss man festhalten, dass Algorithmen auch nur beratend eingesetzt werden beziehungsweise eine Vorauswahl treffen. Am Ende wird immer noch ein Mensch hinter einer Entscheidung stehen. Wie in einer Studie namens „Recruiting Trends 2018“ erfasst wurde, sehen sowohl Unternehmen wie auch Kandidaten einen entscheidenden Vorteil in der diskriminierungsfreien Vorauswahl und auch in der schnelleren Bearbeitungszeit, welche sich dadurch ergibt.

Erfolgreiche Personalbeschaffung durch gezieltes Suchen von Fachkräften

In Zeiten des Fachkräftemangels werden die eingehenden Bewerbungen immer weniger oder bleiben sogar gänzlich aus. Umso wichtiger wird es, gezielt nach Talenten Ausschau zu halten. Plattformen wie Xing oder LinkedIn werden dafür oft herangezogen. Doch das Durchsuchen kostet nicht nur viel Zeit, sondern oft kümmern sich darum die Recruiter, welche gar nicht hundertprozentig einschätzen können, welche Fähigkeiten speziell für bestimmte Stellen wünschenswert oder notwendig sind. Sogenannte Talent-Recommender-Systeme können Lebenslauf-Datenbanken oder eben Soziale Netzwerke durchforsten und passende “Matches” anschließend direkt kontaktieren. Das funktioniert, indem die Kandidatenprofile mit den Stellenanforderungen des Unternehmens verglichen werden – und das in kürzester Zeit.

Auch Bewerbern macht das Robot Recruiting die Jobsuche einfacher

Schlussendlich ziehen Unternehmen und Bewerber am gleichen Strang. Das Unternehmen sucht einen passenden Mitarbeiter für eine Stelle und Bewerber den richtigen Job. Das heißt, umso einfacher, schneller und transparenter Kandidaten sich für einen Job bewerben können, umso glücklicher sind beide Seiten. Ähnlich wie die Talent-Recommender-Systeme, gibt es auch Job-Recommender-Systeme, welche Arbeitssuchenden automatisiert, beispielsweise per E-Mail, passende Jobangebote vorschlagen.

Aber auch als Unternehmen gibt es Möglichkeiten, es potenziellen Bewerbern einfacher zu machen. So setzen vor allem Unternehmen aus der IT-Branche bereits auf digitale Karriereberater. Das sind Chatbots, welche den Nutzern automatisiert Fragen zu Karrieremöglichkeiten, Arbeitszeiten, Work-Life-Balance Angeboten oder Bewerbungs-spezifischen Themen Fragen beantworten. Somit müssen keine E-Mails geschrieben oder Telefonate geführt werden. Das erspart sowohl dem Unternehmen als auch den Interessenten viel Arbeit. Dieser “Service” lässt Sie als Arbeitgeber außerdem sehr attraktiv erscheinen – im heutigen Wettbewerb um Fachkräfte sehr entscheidend!

Großes Potenzial von Chatbots in der Personalbeschaffung

2017 haben gerade einmal 2,8 Prozent der Top-1.000-Unternehmen und ca. jedes zehnte Unternehmen in der IT-Branche einen Chatbot im Bereich Recruiting eingesetzt, jedoch sehen sowohl Unternehmen als auch Kandidaten viel Potenzial. Vor allem die jüngere Generation wünscht sich künftig vermehrt Chatbots.

“6 von 10 Unternehmen denken, dass ChatBots immer häufiger in der Personalbeschaffung zum Einsatz kommen werden.” (Quelle)

Genauso wie bei allen intelligenten Helfern kommt es dabei immer darauf an, was man ihnen vorher beibringt – so auch bei den Chatbots als digitale Berater im Robot Recruiting. Was sie wie “erzählen”, hängt ganz davon ab, wie man sie umsetzt und anschließend trainiert. Eine gute Umsetzung ist dabei erfolgsentscheidend, denn wenn der automatisierte Chat nicht gut funktioniert, kann das schnell zu Frust seitens des Nutzers führen. Um dem vorzubeugen, stehen Experten wie wir Unternehmen zur Seite, um individuell die passende und optimale Lösung zu finden. Erfahren Sie mehr darüber, wie HR-Bots Ihr Recruiting optimieren. 

Nutzen auch Sie die Chancen der automatisierten Personalbeschaffung mit Ihrem ersten Chatbot

Um im Wettbewerb um Fachkräfte nicht unterzugehen, ist es wichtig, aus der Masse herauszustechen. Setzen auch Sie deshalb auf einen Chatbot, der Ihre potenziellen neuen Mitarbeiter individuell berät.